Fliesen in Betonoptik sind eine beliebte Alternative zu Sichtbeton. Hier gibt es keine Zweifel über das Ergebnis, und das Verlegen der Fliesen ist in der Regel unkomplizierter. Gut sortierte Baustoffhändler wie Leymann bieten eine Vielfalt dieser gefragten Optik an. Für innen und außen gibt es sie als Feinsteinzeug in vielen Formaten. Speziell behandelte Oberflächen, vielfältige Farbgebung und interessante Lichteffekte machen sie zum attraktiven Gestaltungselement, das sich in der modernen Architektur etabliert hat.

Sonja Denker ist Fliesenexpertin bei Leymann in Sulingen und weiß, dass die pure Ästhetik von Beton immer mehr Anhänger findet. Ihr Favorit ist zur Zeit die Fliesenserie +3 von Viva. Die realistische, ausdrucksstarke Optik, die im
Format 100×100 eine nochmalige Betonung erfährt, ahmt einen auf unebene Untergründe gegossenen Beton nach. Seine nach dem Zufallsprinzip verlaufenden, unregelmäßigen Spachtelstrukturen fügen sich zu einem harmonischen Gesamtbild. „Betonoptik ist nicht gleich Betonoptik“ weiß die erfahrene Fliesenexpertin zu berichten. „Viele Kunden, die mit dieser Einrichtungsidee in den Fachmarkt kommen, sind überrascht über die Vielfalt und große Auswahl verschiedener Varianten“. Da sind gute Beratung und optimale Vergleichsmöglichkeiten vor Ort sehr hilfreich, insbesondere da Fliesen auf lange Zeit den Charakter von Räumen und Außenanlagen bestimmen.

 


Fotos: Emilceramica SpA