Ein Projekt für die Zukunft: Das moderne Wohnquartier GartenVillen wurde eingebettet in die Entwicklung des Oytener Ortskerns.


Am Anfang war die Vision: Ein neues, auf die Zukunft ausgerichtetes Wohngebiet, von urbaner Modernität mit Stil, bestimmt von Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Ein städtebaulicher Wettbewerb war der erste Schritt zur Realisierung. Der ausgewählte Bauträger parc bauplanung übernahm die Umsetzung der rund 70 Wohneinheiten auf insgesamt 45 Grundstücken. Auf einem Gelände, wo ehemals ein Sportplatz und eine Pferdewiese waren, entstanden die GartenVillen. Die Vision wurde Realität: ein modernes Wohngebiet, eingebettet in den lebendigen Ortskern im Zukunftsprojekt der Gemeinde Oyten.

Wohnraum und Bauplätze vor den Toren Bremens waren stark nachgefragt. Oyten ist ein starker und wachsender Wirtschaftsstandort mit einem Gewerbepark, in dem sich über 130 Firmen aus den verschiedensten Bereichen angesiedelt haben. Als Lebensraum an Bremens grünem Saum war nicht nur die Beliebtheit Oytens mit den Jahren beständig gewachsen, sondern auch seine Einwohnerzahl. Die Gemeinde arbeitete an Konzepten, um dieser Entwicklung gerecht zu werden. Dabei spielten Nachhaltigkeit und dauerhafte Lebensqualität eine große Rolle.

Längst hatte sich die langjährige Erfahrung von parc bauplanung beim Bau von Ein- und Mehrfamilienhäusern zur Kompetenz bei der Entwicklung ganzer Wohnquartiere entwickelt.

Die Entwürfe von parc bauplanung, einem Unternehmen, das bereits seit 1976 auf den Bau von Einfamilienhäusern spezialisiert ist, überzeugte die Gemeinde und – wie die anschließende Nachfrage nach den Eigenheimen bewies – auch die Bauherren, die in Oyten ein neues Zuhause suchten.

In den hohen energetischen Ansprüchen deckten sich Interesse, Überzeugung und Ziel der Gemeinde mit denen des Bauträgers. Für alle Bauvorhaben, die dem Standard KfW-Effizienzhaus 55 entsprachen, wurden Fördergelder gewährt. Ein Anreiz, der auf fruchtbaren Boden fiel. Aus den GartenVillen wurde ein energetisch hocheffizientes Quartier, in dessen Häusern die fossilen Energieträger Öl und Gas Vergangenheit sind. Ersetzt und auf die Zukunft ausgerichtet durch die moderne Technik von Wärmepumpen. Zentrale Be- und Entlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung sorgen für gesundes, angenehmes Klima und auch die 3-fach-Verglasung gehört zum Standard.

Modern und zeitgemäß spiegelt sich die Architektur in Einfamilien-, Zweifamilien-, Doppel- sowie Mehrfamilienhäusern wider. Durch flexible Grundrisse konnte jeder Bauherr sein individuelles Zuhause gestalten. Im lebendigen Ortskern von Oyten entstand auf diese Weise eine harmonische Mischung der Generationen, von optionaler Barrierefreiheit bis zum Kinderspielplatz. Die Infrastruktur des 16.000 Einwohner zählenden Ortes bietet kurze Wege und eine große Vielfalt für Einkäufe, Arztbesuche oder zur Freizeitgestaltung. Ein überzeugendes Argument für Familien ist das ausgezeichnete Angebot an Schulen und Kinderbetreuung.

Zur Wohnqualität gehört heute auch die mediale Vernetzung. Ein leistungsfähiges Glasfaserkabel für jede Wohneinheit zeugt hier von zukunftweisender Planung.

Als vor fünf Jahren das erste Richtfest gefeiert wurde, ragte das Haus noch wie ein Solitär aus dem Gelände. Baustellen und Nachbarschaften wuchsen jedoch schnell zusammen. Bald war das Areal zu einem Lebensraum mit eigenem Charakter geworden. Die begrünten Dächer der Mehrfamilienhäuser sind das äußere Zeichen, dass auch hier Nachhaltigkeit und Energieeffizienz die Planung bestimmt haben.

Die erfolgreiche Gestaltung von Wohnquartieren ist eine anspruchsvolle Zielsetzung. Hier geht es nicht allein darum, Wohngebäude zu errichten, sondern ein Viertel zu schaffen, in dem soziales Miteinander, individuelle Lebensqualität und gute Infrastruktur verbunden werden. Für alle Beteiligten eine verantwortungsvolle Aufgabe, für die Erfahrung und Planungskompetenz eine entscheidende Rolle spielen.

Stadt- und naturnah, Arbeitsleben und Familienleben über kurze Wege gut vereinbar und die günstige Verkehrsvernetzung zu Bremen mit den Autobahnen A1 und A 27 – gute Gründe, sich in Oyten niederzulassen. Eine Investition, die sich für jeden Bauherrn gelohnt haben dürfte – nicht zuletzt auch aufgrund der Entwicklung des Immobilienmarktes.

Ein weiteres hochinteressantes Projekt der parc bauplanung in der Region ist in Syke geplant: Lerchenfeld II. Moderne Ein- und Mehrfamilienhäuser, Doppel- und Reihenhäuser nach dem Konzept von parc bauplanung. Die Hanglage bietet hier die Möglichkeit zu einer ganz besonderen Architektur auf attraktiven Grundstücken. Eine Split-Level-Bauweise erlaubt die Realisierung von aus dem Rahmen fallenden Raumkonzepten. Kellerräume erhalten auf diese Weise Tageslicht und können so als erweiterte Wohnfläche genutzt werden. Komfortable Garagenlösungen erhöhen den Wohnkomfort. Wie in Oyten, so sind auch in Syke Bauplätze wegen der guten Infrastruktur und Verkehrsanbindung sehr begehrt.

 

Fotos: Stefan Straßenburg | parc bauplanung GmbH

Vielfalt in Form und Gestaltung, aber einheitlich in der Ausrichtung als soziales Mischquartier für die individuellen Lebensformen verschiedener Generationen.

Die Metamorphose einer Pferdeweide zu einem modernen und idyllischen Lebensraum.

PARC BAUPLANUNG GMBH

Die parc bauplanung GmbH wurde 1976 gegründet. Neben der Planung und dem Bau von Einfamilien-, Reihen- und Mehrfamilienhäusern in Massivbauweise gehört heute auch die Projektentwicklung und Realisierung als Erschließungsträger der Baugebiete zu ihren Aktivitäten. Über Erfahrung und Wissen entstehen Massivhäuser mit individueller Architektur und Raumkonzepten. Mit der Erweiterung des Leistungsspektrums hat sich auch der Einzugsbereich vergrößert. Aus der Mitte Niedersachsens heraus werden Bauvorhaben in den Ballungsräumen Bremen, Hannover und Hamburg realisiert, wie das Hamburger Reihenhausquartier „Storchenwiese“. Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit stehen bei Torsten Franz, Geschäftsführer des Unternehmens, und seinem Mitarbeiterteam im Fokus.
 

PARC BAUPLANUNG GMBH
www.parcbau.de