Für viele moderne Familien ist die Küche der zentrale Treffpunkt im Alltag.
Sie muss praktisch sein und Atmosphäre haben.

Wenn der Innenarchitekt Hartmut Fricke darüber spricht, was ihn bei der Raumgestaltung und der Wahl von Materialien leitet, ist es, als spräche er über sein Leben, wie er es sich wünscht: Ein harmonisches Ganzes, in dem sich eine Vielfalt von Stoffen und Farben verbinden. „Ich richte immer mit den Sinnen ein“, sagt er. „Was sehe ich, was schmecke ich, was rieche ich.“

Sehen, schmecken, riechen – so sind einzigartige Küchen aus dem Hause Fricke entstanden. Stilvolle Unikate, die Charakter und Lebensgefühl ihrer Bewohner widerspiegeln. Getreu seinem Grundsatz, sich zuerst mit seinem Kunden zu identifizieren, ehe die eigene Vorstellung und Fantasie zu arbeiten beginnen. Fricke-Küchen bestechen neben einer kunstvollen und handwerklich präzisen Ausführung immer durch Individualität.

Weil für viele moderne Familien die Küche zu einem Lebensmittelpunkt geworden ist, wo sie sich zu Hause fühlen wollen,  geht den ersten Entwürfen ein intensives Gespräch voraus. Liebgewordene Gewohnheiten und praktische Arbeitsabläufe sind selbstverständliche Planungsgrundlagen, aus denen schließlich eine Küche als Symbiose aus persönlichen Bedürfnissen und Vorlieben des Kunden und der Handschrift des Gestalters hervorgeht. Hinzu kommt eine Optik, die zum Stil des Hauses passt sowie modernste Funktionalität.

Die klare Linienführung dieser Küche ist ein prägendes Gestaltungselement. Um jeden Bruch zu vermeiden, sind alle Schränke beschlaglos. Unterschiedliche Mechanismen kommen zum Einsatz. So zum Beispiel die komfortable Push-to-open-Funktion. Hier öffnet sich der Schubkasten auf leichten Druck wie von selbst. Hochschränke zur Aufbewahrung von Nährmitteln reagieren auf leichtes Klopfen, und der Unterschrank für den Mülleimer lässt sich leicht mit dem Fuß öffnen – ein sauberer und bequemer Mechanismus. Zum Öffnen der Hängeschränke dient eine minimale untere Verlängerung der Türelemente. Rund um den Küchenblock verläuft als Griffleiste unterhalb der Granitarbeitsplatte eine optisch attraktive Schattennut aus Chrom.

Familien, in denen Beruf und Kinder harmonisch organisiert werden, schätzen einen zentralen Punkt für spontane Treffen, den schnellen Kaffee zwischendurch oder Mahlzeiten, die aus Zeitgründen nicht gemeinsam eingenommen werden. Hier wurde der großzügige mittige Küchenblock mit einer kapitalen Holzplatte aus Alteiche zum komfortablen Tresen, an dem bis zu vier Personen Platz finden. Das Material setzt einen spannungsvollen Kontrapunkt zum cleanen Glanz der Fronten.

Eiche ist auch der Werkstoff, aus dem die Schubladen gefertigt wurden. Durchdachte Einteilungen sorgen dafür, dass alles stets griffbereit an seinem Platz liegt. Um Essen schonend warmzuhalten, verfügt diese Küche über zwei Wärmeschubladen, die sich in unterschiedlicher Größe unter dem Backofen bzw. unter der Mikrowelle befinden.

Perfektion wird im Detail sichtbar. So versteht es sich von selbst, dass die stilvolle Lampe im Fenster ihren Strom über ein unsichtbares Kabel erhält. Überstehende Ränder an Spüle oder Kochplatte sind passé. Und selbst die Wahl der Stores vor den Fenstern passt ins bildliche Meisterwerk.

Direkt neben dem Herd befindet sich die Gewürzschublade mit ihren schräggestellten Kehlleisten zur handlichen Aufbewahrung von Gewürzen. Ein weiteres Highlight dieser Küche ist der komfortable Weinkühlschrank. Eine Einladung, den Feierabend mit einem feinen Tropfen an der gemütlichen Eichenbar einzuläuten.

Die Liebe zum Detail zeigt sich ebenfalls in der passenden Gardinenstange aus Schmiedeeisen und einer präzise gearbeiteten Heizkörperverkleidung.

„Unsere Auftraggeber sind zumeist Menschen mit Küchenerfahrung“, erklärt Hartmut Fricke. Individualisten mit Geschmack und Anspruch. Wichtige Elemente möchten sie nicht missen. Sei es, wie in diesem Beispiel, der schwere schwarze Steinfußboden, ein gediegener Waschtrog aus Blaustein oder der prachtvolle Herd für den Kochprofi. Diese Konstanten bilden die Grundlage für ein stimmiges Gestaltungskonzept. Farben und Materialien werden darauf abgestimmt. Verschiedenen Varianten in der Verbretterung der Fronten sorgen für ein lebendiges Linienspiel. Das helle Weiß nimmt den dunklen Materialien die  Schwere und vermittelt Leichtigkeit.

Nach dem Motto des Hauses Fricke „Interieur aus Leidenschaft“ machen die klassische Optik sowie Material und Verarbeitung von höchster Wertbeständigkeit diese Küche zu einer Küche fürs Leben. Ob im großen Entwurf oder einem kleinen Schrankdekor – überall ist die Liebe zum Detail gegenwärtig. „Raumgestaltung“, sagt Hartmut Fricke, „orientiert sich immer am Lebensgefühl der Bewohner und an ihren individuellen Vorstellungen.“

Vanessa-Kueche73646
Vanessa-Kueche73669
Vanessa-Kueche73710

Die Vielfalt des Praktischen. Der Weinschrank ist in Klimazonen unterteilt. Da können Rot- und Weißwein gemeinsam gelagert werden. Das Messerfach hat keinen Normmesserblock, sondern wird individuell bestückt. Schräggstellte Kehlleisten erleichtern den Griff in die Gewürzschublade.

Fricke GmbH & Co. KG


Holz, Handwerk, Architektur bestimmen das Leben des Innenarchitekten Hartmut Fricke. Keimzelle des Unternehmens ist die 1859 gegründete Bautischlerei Fricke. Heute werden in dem Familienbetrieb, den Hartmut Fricke in fünfter Generation führt, individuelle Einzelmöbel hergestellt, Modernisierungen durchgeführt und Innenarchitekturen für Räume und ganz Gebäudekomplexe geschaffen.

Fricke GmbH & Co. KG – Sudwalder Straße 3 – 27211 Neubruchhausen – Telefon 04248 9400
www.fricke1859.de