Parc Bau und Café nu – hier wird man fündig bei der Suche nach Lebensqualtiät und Glück.

Bruchhausen-Vilsen ist nicht nur als Wohnort gefragt, sondern offensichtlich auch für Unternehmen ein attraktiver Standort. Im alten Ortskern, am Ende der Brautstraße haben sich gleich zwei neue Firmen angesiedelt.

In der Nummer achtzehn, die in den letzten Jahren deutlich gewachsene Firma Parc Bau. Für das 12-köpfige Team bieten die modernen und repräsentativen Büroräume eine ideale Arbeitsatmosphäre für die Planung von Wohnimmobilien sowie Projektentwicklung und Realisierung von Wohnquartieren. „Seit wir umgezogen sind, ist eine ganz neue Dynamik ins Team gekommen. Alles ist hell und freundlich. Technisch sind wir auf hohem Niveau ausgestattet und die Räume sind so eingerichtet, dass eine gute Kommunikation stattfinden kann.“ beschreibt Dipl.-Ing. Markus Tietz seinen neuen Arbeitsplatz. Firmenchef Torsten Franz verbringt gerne mal die Mittagspause auf Nachbarschaft, denn hier ist im September 2020 das
Café nu eingezogen.

Das Geschäftsführerteam aus Katharina Meindertsma und Janos Janik laden ein, in einer besonderen Gastronomie genussvolle Momente zu erleben. Koch Janos Janik verwöhnt mit einer weltoffenen Küche und Katharina Meindertsma hat es sich zum Ziel gesetzt, Räume für entspannende Auszeiten zu schaffen. „Wir glauben fest daran, dass es vor allem die kleinen Momente sind, die das große Glück ausmachen“, beschreibt die Gründerin ihre Vision, aus dem ehemaligen Modehaus einen Ort zu machen, an dem man das Hier und Jetzt unbeschwert genießen kann. Die unaufdringlich stilvolle Atmosphäre wird von Designmöbeln und dem spielerischen Charme der Deckenleuchte Vertigo unterstrichen, die aus dem Einrichtungshaus Popo in Bremen stammen.

Ein Besuch im Café nu lohnt sich!

 
Fotos: